Ein in den Bürgersprechstunden immer wieder benanntes Problem sehen viele Lichtenraderinnen und Lichtenrader in dem um die Straßenbäume, auf Grünstreifen oder auch in den Grünanlagen ungehemmt wachsende Unkraut. Davon, dass es sich dabei nicht nur um ein optisches Ärgernis handelt, wissen viele Bürgerinnen und Bürger zu berichten, die entweder darauf angewiesen sind, Bürgersteige oder Fahrradwege zu nutzen, die allerdings so weit zugewuchert sind, dass Fußgänger und Radfahrer auf die Straße ausweichen müssen.

Kurzerhand und per amtlicher Erlaubnis abgesichert machte sich Hildegard Bentele – mit kräftiger Unterstützung einiger Mitglieder des CDU-Ortsverbandes Lichtenrade – nun ans Werk, in einigen Straßen das hinderliche Grünzeug zu entfernen. Das Ergebnis lässt sich durchaus sehen und die dankenden Rückmeldungen der Anwohner ließen nicht lange auf sich warten.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag