Im Interview mit dem RBB-Inforadio habe ich die Versäumnisse des SPD-geführten Bildungsressorts deutlich gemacht:

"Bentele lässt nicht gelten, dass Scheeres nun prüfen will, ob angehenden Lehrern nicht doch wieder die Verbeamtung angeboten werden kann. "Wir haben das vor 14, fast 15 Jahren abgeschafft - das kommt alles viel, viel, viel zu spät", kritisierte sie. "Prüfen heißt auch noch nicht, dass wir es machen. Das Problem ist: Wir verlieren dadurch eine ganze Generation von Schülern. Ich weiß gar nicht, was man da so lange prüfen muss. Alle anderen Bundesländer haben umgeschaltet. Es ist mir wirklich ein Rätsel, wie man da noch zögern kann."

Aus ihrer Sicht ist Scheeres nicht die Richtige, um die Schulkrise zu lösen, so Bentele. "Man hat einen Bildungsweg nur einmal. Und wenn ein Schüler ein ganzes Jahr keinen guten Unterricht bekommen hat, hat er ein ganzes Jahr verloren. Und die Berliner Schüler hängen von den Leistungen her sowieso schon ein bis zwei Jahre hinterher", betonte sie.

Daran ändere sich seit Jahren nichts. "Es kommt bei Frau Scheeres alles zu spät. Sie ist jetzt in ihrem achten Jahr als Senatorin - das ist wirklich fast eine ganze Schülergeneration, die von 1 bis 10 durchläuft. Ich verstehe überhaupt nicht, wieso sie noch im Amt ist. Wir haben bald Halbzeit in der Legislatur - allerhöchste Zeit, sie auszutauschen."

Quelle: RBB Inforadio

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag