"Die CDU will die Geschwistertrennung in Berliner Grundschulen beenden. Die Fraktion hat einen Antrag auf eine entsprechende Änderung des Schulgesetzes im Abgeordnetenhaus eingebracht. „Geschwisterkinder dürfen bei der Einschulung nicht auseinandergerissen werden“, so Hildegard Bentele, bildungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion."

[...]

"Die Geschwisterregelung ist laut Bentele auch deswegen notwendig, „weil die Schülerzahlen von aktuell 173.000 auf 199.000 bis 2026/27 steigen werden und es dadurch fast jährlich zu Neuzuschnitten der Einschulungsbereiche kommt“. Es sei daher zu befürchten, dass manche Schulen künftig „gar keine Plätze für ,Geschwister-Wechselschüler‘ haben werden“."

Quelle: pnn.de

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag