[...]

"Für die bildungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Hildegard Bentele, vertieft das die soziale Spaltung. Denn damit entwickelten sich die Chancen auf guten Schulunterricht weiter auseinander. Gerade Brennpunktschulen brauchten mehr multiprofessionelle Teams sowie gute Arbeitsbedingungen, Aufstiegsmöglichkeiten. Bentele rät auch dazu, bereits im Studium, Praktikum und Referendariat auf die Arbeit an Brennpunktschulen vorzubereiten - als Pflicht in der Lehrerausbildung."

[...]

Quelle: Lausitzer Rundschau

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag