[...]

"Aktuell sind die Unis davon noch weit entfernt. Wie eine Senatsantwort auf eine schriftliche Anfrage der CDU-Abgeordneten Hildegard Bentele zeigt, die der Morgenpost vorliegt, war die Zahl der Abgänger mit Lehramtsmaster zuletzt sogar rückläufig (siehe Grafik). 2017 schlossen 736 mit einem Master of Education oder Staatsexamen ab, 2016 waren es 757. „In einigen Fächern sank die Zahl gar auf null“, so Bentele. „Grundschullehramt-Studenten etwa mit einem Master und Fachausbildung in Biologie haben im vergangenen Jahr gar nicht die Unis verlassen.“

2016 waren es immerhin noch drei, 2015 noch sieben. Und auch unter den fertigen Sekundarschul-Lehrern gibt es nicht nur Zuwächse: Die Zahl der Absolventen im Fach Arbeitslehre etwa ging um zwei Drittel auf zehn zurück. Bentele kritisiert, dass die Unis erst jetzt ihre Konzepte zur Nutzung des Geldes vorgelegt haben. „All die angesprochenen Probleme werden also nun erst angegangen“, sagt sie. „Wir sitzen in der Falle. Ich bezweifle stark, dass die avisierten 2000 Absolventen zu schaffen sind. Zu lange hat Berlin unter der SPD nicht gehandelt, jetzt kriegen wir die Quittung."

[...]

Quelle: Berliner Morgenpost

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag